Rebsorte

Rebsorte

"Heute wollen wir Wein und Frauen, Heiterkeit und Lachen, morgen Predigten und Minerallwasseer!"

Eine Einführung in Verschiedene Rebsorten und Ihre Weine

Barbera

Barbera

Die Bedeutung, die der Sangiovese für Mittelitalien besitzt, lässt sich wohl nur mit der Stellung vergleichen, die die Barbera-Traube im Piemont und weiten Teilen der Lombardei einnimmt. Sie stammt entweder aus dem piemontesischen Bereich Monferrato oder dem Oltrepo Pavese in der Lombardei...

Blauer Portugieser

Blauer Portugieser

Der Blaue Portugieser ist eine alte Rebsorte, ihre Herkunft kann heute nicht mehr eindeutig belegt werden. Sie hat jedoch nichts mit dem Namen der Rebe gemein, denn in Portugal ist diese Sorte völlig unbekannt. Vermutlich ist der Blaue Portugieser eine alte österreichische Rebsorte, sie wird hier schon sehr...

Blauer Spätburgunder

Blauer Spätburgunder

Blauer Spätburgunder ist der deutsche Name des hochvornehmen Pinot Noir, einer der edelsten Rotweintrauben der Welt. Sie alleine ist für all die feinen, überaus sinnlichen Rotweine des Burgunds verantwortlich, worauf sich die Verehrung, die ihr in Kreisen der Weininteressierten weltweit entgegen...

Cabernet Franc

Cabernet Franc

Oft wird der Cabernet Franc als "armer Verwandter" des Cabernet Sauvignon angesehen, der in die Welt hinauszieht und überall mit exzellenten Weinen brilliert, während der Cabernet Franc zu Hause bleibt und sich redlich nährt. Doch dieses Bild stimmt nicht ganz: Selbst in der Hochburg des Cabernet...

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon

Cabernet Sauvignon gilt als der König unter den roten Rebsorten und nimmt damit den gleichen Platz ein, der dem Chardonnay unter den weißen Sorten zukommt. Es gibt keine Weinbauregion der Welt, die für den Anbau von Rotweintrauben geeignet ist, in der nicht auch ein bedeutender Bestand an Cabernet...

Chardonnay

Chardonnay

Der Chardonnay ist der König der Weißweinreben. Wenn vielleicht auch der Riesling im Einzelnen noch langlebigere und der Sauvignon Blanc noch pikantere Weine hervorzubringen mag, so steht angesichts der ungeheuren Anzahl an Spitzenweinen, die weltweit aus dem Chardonnay erzeugt werden...

Chenin Blanc

Chenin Blanc

Der Chenin Blanc ist eine recht unbekannte Rebsorte, deren beste Weine so gut wie nie unter dem Sortennamen etikettiert werden, sondern nach guter alter französischer Manier stets unter dem Namen der Appellation Contrôlée. Dennoch gehört der Chenin Blanc zu den ganz großen französischen...

Die Weinrebe

Die Weinrebe

Gesunde, reife Weintrauben, die Früchte der Weinpflanze, sind das Ausgangsprodukt für die Entstehung von Wein. Daran können auch die ausgeklügeltsten Weinbaumethoden und die modernste Kellertechnik nichts ändern. Im Gegenteil - die wissenschaftlichen Erkenntnisse über den Weinbau dienen...

Gamay

Gamay

Der Gamay kann mit einiger Berechtigung als schnellste Rebsorte der Welt bezeichnet werden. Sie treibt früh aus, was ihr im Beaujolais einige Frostprobleme bereiten kann, auch wenn die Gefahr von Spätfrösten im Frühjahr hier längst nicht mehr so groß ist wie in der weiter nördlich gelegenen Côte d'Or...

Gewürztraminer

Gewürztraminer

Der Gewürztraminer ist eine Mutation des nach dem Südtiroler Ort Tramin benannten Traminers. Der Traminer soll nach Auffassung mancher Ampelografen identisch sein mit dem Savagnin, aus dem im französischen Jura die berühmten Gelben Weine, die Vins Jaunes entstehen. Die Bezeichnung Gewürztraminer...

Grauer Burgunder

Grauer Burgunder

Die genaue Herkunft dieser Mutation des Blauen Spätburgunders liegt im Dunkel der Geschichte verborgen. Vermutlich entstand die Sorte im Burgund, wo sie noch heute als Pinot Beurot zur Erzeugung von Rotwein zugelassen ist und vereinzelt gemeinsam mit dem Pinot Noir in den Weinbergen zu...

Grenache

Grenache

In seinen vielen verschiedenen Variationen ist der Grenache hinter der weißen Airön, mit der die endlosen Rebflachen der Meseta, des zentralspanischen Hochlandes, bepflanzt sind, von der Anbaufläche her die Nummer zwei in der Welt der Rebsorten. Allein in Spanien, wo die Sorte als Garnacha...

Grüner Silvaner

Grüner Silvaner

Vermutlich stammt der Silvaner von Wildreben aus dem Donaugebiet ab, er kommt daher wahrscheinlich aus den Anbaugebieten des ehemaligen Habsburgerreiches entlang der Donau, möglicherweise - darauf deutet sein Name hin - aber auch aus dem rumänischen Transsilvanien, also...

Grüner Veltliner

Grüner Veltliner

Die Herkunft des Grünen Veltliners ist unklar, als sicher gilt jedoch, dass diese Sorte bereits vor etwa 2000 Jahren angebaut wurde, als das noch junge römische Kaiserreich in Österreich die Provinzen Noricum und Pannonien gründete und den Weinbau bis zur Donaugrenze mit ihrem Know-how bedeutend...

Lemberger

Lemberger

Lemberger ist die deutsche Bezeichnung des Limbergers oder genauer gesagt Blauen Limbergers, wie die Rebsorte offiziell heißt. In Österreich ist die Sorte als Blaufränkisch weit verbreitet. Auch in Ungarn und Bulgarien stehen größere Bestände im Anbau. In Ungarn wird zur Bezeichnung einfach der österreichische...

[12  >>